Verkehrserziehung in allen Klassen

Abschlussfest im Pflegeheim de la Tour von unserem Jahresprojekt

 

Im Schuljahr 2016/17 hatten wir ein tolles Projekt mit dem Architektur Kultur Spielraum Kärnten zum Thema Brücken bauen, gefördert von Austria Kultur Kontakt

Wie kann ich eine einfache Brücke aus Papier, Bausteinen, Schachteln oder Holzbrettern bauen?
Was ist der Unterschied zwischen einer Bogenbrücke, einer Hängebrücke und einer Balkenbrücke?

Manchmal steht man vor der Tatsache, dass der Abstand zwischen zwei Ufern zu groß ist, um ihn ohne Hilfe überwinden zu können. Dies gilt sowohl für physische Abstände als auch für zwischenmenschliche Beziehungen.

In diesem Workshop konzentrieren wir uns auf die Überbrückung von Abständen zwischen zwei „Ufern“.
Mit wenigen Materialien versuchen die Kinder, Brückenkonstruktionen zu bauen – das Experimentieren steht anfangs im Vordergrund: wie kann ich aus einem Blatt Papier einen Spalt überbrücken und mein Matchboxauto darüberfahren lassen, ohne dass es abstürzt?
In weiterer Folge werden auch unterschiedliche Brücken im Klein- und Großformat ausprobiert und getestet.
Bogenbrücken aus Keilsteinen und Trapezschachteln sind für die 1. und 2. Klassen eine große Herausforderung und fördern das 3-dimensionale Denken im Umgang mit geometrischen Formen.
Die 3. und 4. Klassen meistern sogar den Bau einer Leonardobrücke, die ohne Verbindungsmittel hält und ganz schön viel logisches Denken erfordert. Mit einem eigenen Bausatz können die Kinder diese besondere Brücke auch zu Hause immer wieder ausprobieren.

Die Kinder erfahren viel über bekannte Brücken auf der ganzen Welt, und auch Villachs alte und neue Brücken - wie z.B. die alte Maria Gailer Brücke und die "Zündhölzlbrücke"- sind Thema des Workshops, der in allen Klassen von den Architektinnen Christine Aldrian-Schneebacher und Jasmin J. Kindler von ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN durchgeführt wurde.

Die Zusammenarbeit zwischen der VS 11 Villach, Maria Gail und ARCHITEKTUR_ SPIEL_RAUM_KÄRNTEN wird im Rahmen des Programms p[ART] – Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen durchgeführt und von KulturKontakt Austria und dem Bundesministerium für Bildung und Frauen unterstützt.

Architektur Kultur Projekt - Brücken bauen

Nach dem Unterricht der Volksschule Maria Gail erarbeiten die Schüler mit Native Speaker Ros Stevens die englische Sprache: Die Schüler der 3a Klasse hatten großen Spaß mit der englischen Familie.

Kiwi- turnen mit dem Verein Österreich aktiv. Alle Schüler der Volksschule Maria Gail können sich freiwillig zum Wirbelsäulenturnen anmelden. Zum Abschluss gab es ein tolles Fest mit Urkundenverleihung.

"Die Zusammenarbeit zwischen der VS 11 Villach Maria Gail und ARCHITEKTUR_ SPIEL_RAUM_KÄRNTEN wird im Rahmen des Programms p[ART] – Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen durchgeführt und von KulturKontakt Austria und dem Bundesministerium für Bildung  unterstützt.“

Bei unserem Architektur Kulturprojekt "Licht und Schatten" haben die Schüler tolle Schattenspender gebastelt

In allen Klassen fand zur Erhaltung der Sauberkeit aller Unterrichtsmittel ein Osterputz statt. Die 1a hatte viel Spaß beim Osterputz - Radi smo očistili naš razred

Das ÖAMTC Projekt "Klick und Bilck" bietet allen Schülern der VS Maria Gail viel Sicherheit im Straßenverkehr. Die Schüler waren begeistert und wurden auf die vielen Gefahren am Schulweg hingewiesen.

Volksschule 11, Villach & ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN
2016 – 2018


In dieser Volksschule wird in deutscher und slowenischer Sprache unterrichtet. Schon im benachbarten Kindergarten finden im Austausch mit den KollegInnen übergreifend Sprachenprojekte in Slowenisch, Italienisch und Englisch statt. Die Volksschule 11 Villach ist offen für SchülerInnen aus aller Welt, stellt an sich selbst hohe Qualitätsansprüche und bietet in diesem Kontext auch viele Sprachenprojekte an. Im Laufe jedes Schuljahres werden vier Theaterstücke im Schulhaus aufgeführt.
Beim ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN arbeiten ArchitektInnen, PädagogInnen und Kunstschaffende, um gemeinsam als BotschafterInnen in Sachen Architektur aufzutreten und als starkes regionales Netzwerk das Verständnis junger Menschen für ihr bebautes und gestaltetes Umfeld zu fördern. In Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten oder privaten Initiativen werden Architekturprojekte für Kinder und Jugendliche entwickelt und durchgeführt und auch Fortbildungsseminare für PädagogInnen angeboten.
Durch die Partnerschaft der VS 11, Villach und dem ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN wird in kontinuierlicher Zusammenarbeit das Schulprofil in ein Schul-Kultur-Profil erweitert werden. Im Vordergrund steht die kulturelle Weiterbildung der SchülerInnen, der LehrerInnen und der Eltern. Der Schulalltag wird durch Kultur und Kunst nachhaltig bereichert. Die kulturelle Bildung wird nicht nur im Schulhaus, sondern auch und vor allem außerhalb durchgeführt werden.
www.vs-villach11.at
www.architektur-spiel-raum.at

 

Dank dem fahrenden Kindermuseum "Kidsmobil" erfuhr die 3a Klasse, wie Schule vor 100 Jahren funktionierte. Ein lustiger Vormittag ging zu rasch zu Ende. En dopoldan smo doziveli,kako je potekal pouk pred 100 leti.Pre hitro je minil ta zabaven dopoldan!

Schule vor 100 Jahren in der 3b Klasse

Ein sehr informativer Zeitungsartikel im Draustätter am 16/17. Dezember von unserem KGKK- Projekt, welches noch um 2 Jahre verlängert wurde.


              Hopsi Hopper ist bei uns!

Fit - Komm mit! Hopsi Hopper empfiehlt: 60 Minuten täglich bewegen!

 

Hopsi Hopper möchte darauf aufmerksam machen wie wichtig die Integration von Bewegung in den Alltag ist. Bewegung hat viele positive Effekte und beeinflusst die Entwicklung der Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit. Wenn Kinder müde werden empfiehlt Hopsi Hopper eine bewegte Pause einzulegen. Mit ganz einfachen Übungen können wir dafür sorgen, dass unser Gehirn wieder mit mehr Sauerstoff versorgt wird. Das Hopsi Hopper Land liefert Ihnen zahlreiche Anregungen und Tipps für Kindergarten und Volksschule.



Die VS 11 Maria Gail besucht in jedem Monat die Geburtstagskinder im Pflegeheim de la Tour. Alle Klassen freuen sich, dass sie eine kleine Vorstellung vorbereiten dürfen. Und das Publikum ist immer sehr begeistert über die willkommene Abwechslung. 


Zur Förderung von gesunder Ernährung nimmt die Volksschule Maria Gail schon das 2. Schuljahr am Schulobstprogramm von der Landwirtschaftskammer teil. Wir bekommen jede Woche frisches Schulobst in die Schule geliefert



Herzlich Willkommen im Schuljahr 2015/16

Großes Abschlussfest des GKK- Projektes

"A Headstart in English"- Außerschulische Förderung in Englisch mit Ros Stevens

Generationenprojekt mit dem Pflegeheim Diakonie de la Tour

Am 19. Mai 2015 hatten wir Besuch von Kollegen unserer neuen Partnerschule in Kranj

Als Tanz- und Kindergartenpädagogin sowie als Tanztrainerin unterrichte und betreu ich Tanzprojekte in Kindergärten und Schulen. Koordinations- und Rhythmusschulung, gesundes einsetzen der Muskulatur und Gelenke, Umgang mit dem eigenen Körper und die Sprache des Körpers sind Grundbausteine meiner Projekte. Hier steht nicht das gesprochene Wort im Vordergrund sonder die Sprache unseres Körpers mit und ohne Musik. Emotionen in ihrer Vielfalt mit dem Körper ausdrücken. In Gesamtgruppen, Teilgruppen oder mit einen Partner wird frei getanzt und gestaltet oder eine Choreografie erarbeitet.

 

Projekt- ELEMENTE: 

Feuer, Wasser, Erde Luft.........die vier Elemente werden in ihren unterschiedlichen Eigenschaften tänzerisch dargestellt. Mit Musik, Choreographie und Farben wird eine Tanzgeschichte gezaubert die aber auch die Verbundenheit der Elemente darstellt. Sehen, hören und fühlen.......so schön und vielfältig kann Tanz sein.

 


Unsere Schülerzeitung ist für alle immer eine sehr schöne Erinnerung

 EUROPÄISCHES SPRACHENPORTFOLIO

 

Im Jahr 1991 wurden anlässlich eines Symposiums des Europarates die Empfehlung verabschiedet, einen gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für das Sprachenlernen in Europa zu schaffen.

Beim Sprachenportfolio werden die Sprachkenntnisse in fünf Fertigkeitsbereiche unterteilt:

1. Hören/ Verstehen

2. Lesen/ Verstehen

3. An Gesprächen teilnehmen

4. Zusammenhängend sprechen

5. Schreiben

Für jeden dieser Bereiche gibt es sechs Kompetenzebenen bzw. Sprachniveaus, die vom niedrigsten Niveau A1 über A2, B1, B2 und C1 bis zur höchsten Kompetenzebene C2 reichen.

Eingestuft werden die Schüler/innen mit Hilfe von Checklisten. Die Schüler/innen werden dahingehend angeleitet ihr Wissen selbst einzuschätzen sowie über Lernfortschritte nachzudenken und sich selbst Ziele zu setzen.

Das Europäische Sprachenportfolio besteht aus drei Teilen:

1. Sprachenpass

2. Sprachenbiografie

3. Dossier

Das Europäische Sprachenportfolio dient sowohl als Lernbegleiter als auch als Instrument der Dokumentation.

 

An unserer Schule wird neben dem EUROPÄISCHEN SPRACHENPORTFOLIO auch das REGIONALE SPRACHENPORTFOLIO KAJPATAJ verwendet.


PAPIERDRACHEN, selbst gebaut:

 

Zuerst falten wir Chinapapier und färben es nach einer alten japanischen Färbetechnik (Shibori).
Dann wird dieses Papier bearbeitet: Es wird ein Loch geschnitten, Glitzerpapier geklebt und ein Bambusgerüst befestigt.

Nun fehlen dem Drachen noch Krepppapierbänder als Drachenschwanz und die Flugleine.
Haben wir alles montiert und den Drachen getrimmt, wird er auf seine Flugtauglichkeit hin getestet. Hebt der Drachen ab und steigt auf und auf, zeigt er uns wie leicht das Fliegen ist.



A n n a   R u b i n

 

Schon während meines Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Wien habe ich mich mit dem Fliegen und der Landschaft beschäftigt und meine Diplomarbeit über das Thema “Drachen” geschrieben.

Als freischaffende Drachenbauerin bin ich nicht nur mit dem Drachenbauen an sich beschäftigt, auch raumgreifende Installationen und Ausstellungen (Mexiko, USA, Europa) sind Teil meiner Arbeit. Einladungen zu internationalen Drachenfestivals führen mich nach Japan, Kanada, USA und Europa.

In meinem Atelier baue ich die Drachen nach kleinen Ideenskizzen, in traditioneller japanischer Weise mit Bambus, Papier und Tusche. Der handwerkliche Prozess und das Wissen über die Gesetzmäßigkeiten des Fliegens, gestalten das Resultat genauso wie der Entwurf.

Hebt der Drache ab und steigt auf - und auf - und auf, verändert er auf faszinierende Weise meinen Maßtab im Landschaftsraum.

 

www.annarubin.at


Projekt GKK

Das Team der VS 11 Maria Gail hat sich im letzten Schuljahr entschlossen in Kooperation mit der Kärntner Gebietskrankenkasse ein zweijähriges Projekt zum Thema „Gesunde Schule“ durchzuführen.

 

Wir wollen:

·         unsere Rahmenbedingungen reflektieren

·         die Themen Ernährung und Bewegung genauer betrachten

·         die psychosoziale Gesundheit und die Persönlichkeit fördern

·         Suchtprävention betreiben

·         Zahngesundheit unterstützen

·         Rücken und Haltung stärken

·         uns mit dem Thema Lärm auseinandersetzen

·         Verantwortungsbewusstsein für unsere körperliche Gesundheit übernehmen

·         Entspannung und Stressbewältigung beim Lernen verbessern

·         Elternbildung fördern

·         den Schulalltag gesundheitsförderlich gestalten

·         Fort und Weiterbildung zur Gesundheitsförderung für den Lehrkörper ermöglichen

·         Umweltbewusstsein, Sicherheitswissen und Risikokompetenz vermitteln

·         Nachhaltigkeit und ein gutes Arbeitsklima sichern

·         und noch vieles was uns Gesundheit und Kraft gibt

 

Wir wollen Sie zu diesem Zeitpunkt darüber informieren, dass kostenlos externe Experten in die schulischen Gesundheitsaktivitäten miteinbezogen werden.

 

Gerne wollen wir den Elternverein und auch Sie als Eltern motivieren am Gesundheitsprojekt teilzunehmen.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Gebietskrankenkasse und ein erfolgreiches Gesundheitsprojekt